Zurück zur Übersicht

Claudia Jane Scroccaro: High Voltage Toccata (UA)

High Voltage Toccata – Postludium (2021) für Orgel
Christian Weiherer, Orgel
St. Georg, Heilbronner Str. 133

High Voltage Toccata – Postludium (2021) für Orgel
Christian Weiherer, Orgel
St. Georg, Heilbronner Str. 133

Das Stück steht in der Tradition einer Toccata für Orgel solo. Es kann als Konzertstück oder als Postludium zur Messe aufgeführt werden und verlangt von dem*der Ausführenden ein hohes Maß an Virtuosität, während es gleichzeitig eine herausfordernde physische Beziehung mit dem Körper des Instruments eingeht. Der Titel bezieht sich auf die Qualität der Energie und des Charakters des Stücks; deshalb sollte der*die Organist*in diese Idee mit den Registern verstärken und versuchen durch eine starke Kontrastierung der Pedalstimme und den beiden Manualen einen elektrifizierten Klang zu erzeugen.

Claudia Jane Scroccaro ist eine italienische Komponistin von instrumentaler und elektroakustischer Musik. Der klangliche Aspekt dominiert ihre Arbeiten; er spiegelt ein profundes Interesse an elektronischer und an Musik in auraler Tradition wider und wird oftmals durch ein Spannungsfeld zwischen kaleidos­kopischen Bewegungen und introspektiven Erkundungen charakterisiert. Sie studierte – unterstützt durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) – Komposition und elektronische Musik (MA/KE) bei Prof. Marco Stroppa an der HMDK Stuttgart und besuchte Kompositions- und Computer­musikkurse am renommierten IRCAM Forschungsinstitut in Paris.