Zurück zur Übersicht

ENDE ANFANG – PROJEKTTAG

Miron Hakenbeck | Dramaturgie „Das Rheingold“
Ingo Gerlach Dramaturgie „Götterdämmerung“
Marco Štorman | Regie „Götterdämmerung“
Tobias Wittmann, Stefan Karbach
Kosten: keine. Wir bitten um eine Spende.
Anmeldung bitte bis 26. April 2024.
In Kooperation mit der Staatsoper Stuttgart und station s.
Kirche St. Fidelis, Seidenstr. 41

Miron Hakenbeck | Dramaturgie „Das Rheingold“
Ingo Gerlach Dramaturgie „Götterdämmerung“
Marco Štorman | Regie „Götterdämmerung“
Tobias Wittmann, Stefan Karbach
Kosten: keine. Wir bitten um eine Spende.
Anmeldung bitte bis 26. April 2024.
In Kooperation mit der Staatsoper Stuttgart und station s.
Kirche St. Fidelis, Seidenstr. 41

Die Reihe ENDE ANFANG begleitet die Aufführungen der beiden Teile aus Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen“ an der Staatsoper Stuttgart. Mit seinem monumentalen Opernwerk versucht sich Wagner an nichts weniger als einer Erklärung der Welt, vom Uranfang bis zum Erlösungsende. Den Anfang und das Ende seines Zyklus wollen wir befragen, seiner ungebrochenen Faszination nachgehen und uns der Gebrochenheit seiner Totalität stellen. Die Fragen nach Anfang und Ende sind ja die Fragen aller Religion und Philosophie, weil sie die Fragen aller sind. Zu dieser Erkundung eingeladen sind Liebhaber:innen und Neugierige – und Zweifelnde, die sich vielleicht erstmals mit Wagner beschäftigen wollen.

Die Reihe lädt ein zu einem Projekttag vertiefter Beschäftigung und Anregung; zu den Aufführungen in der Staatsoper; zu einem Abend des Austauschs und der Reflexion; und zu einem Gottesdienst zum Abschluss. Die Veranstaltungen können alle oder in Auswahl besucht werden. Für den Projekttag wird eine Anmeldung erbeten. Den Flyer zur gesamten Reihe finden Sie hier.

An diesem Nachmittag möchten wir uns dem Werk Wagners annähern. Aus Blickwinkeln der Musik und der Dramaturgie, mit Sichtweisen und Impulsen aus Theologie und Spiritualität, mit persönlichen Zugängen und Erfahrungen der Beteiligten. Impulse und Podiumsgespräch, mit Möglichkeiten der Beteiligung aller.

Dabei sind: Miron Hakenbeck (Dramaturgie „Das Rheingold“), Ingo Gerlach (Dramaturgie „Götterdämmerung“), Marco Štorman
(Regie „Götterdämmerung“),Tobias Wittmann und Stefan Karbach.

Abgeschlossen wird der Nachmittag ab ca. 17.30 Uhr mit der Performance und Soundinstallation „ERDA SPEAKING HELLOHELLO“, die 2023 im Rahmen des Frühjahrsfestivals „Stricken am Mythos“ der Staatsoper Stuttgart entstanden ist.

Recherche und Konzept: Felix Rothenhäusler und Franz-Erdmann Meyer-Herder
Musik: Ville Haimala
Mezzosopran: Shannon Keegan